Das 19. Open-Air war einmal wieder ein voller Erfolg. Als es nach einer ziemlich warmen Aufbauwoche am Freitag schließlich zum Höhepunkt der Temperaturen kam, hatten wir gute Hoffnungen für den Abend und diese wurden auch erfüllt. So füllte sich am Abend das Festivalgelände mit ca. 3000 Besuchern, die für eine grandiose Stimmung sorgten. Mit den 3 Nachwuchsbands Payment, Escandalos und 5 Minutes fing der Abend gut an. Als es langsam Abend wurde, kamen Luis Laserpower. Sie brachten dann die restlichen Besucher zum Tanzen, die es bis dahin noch nicht taten, aber als dann der Co-Headliner Itchy Poopzkid auf die Bühne trat, war das Eis bei jedem endgültig gebrochen. Mit alten Songs wie „The Living“ und neuen Songs wie „The Pirate Song“ brachten sie das Publikum noch mehr zum Schwitzen, wie es bei über 30 Grad ohnehin schon jeder automatisch tat.
Mit Royal Republic war der Abend dann perfekt. Denn mit ihrem neuen Album „Save the Nation“ und Songs wie oder „Full Stream Space Machine“ blieb kein Fuß mehr ruhig auf dem Boden.
So ging wieder ein toller Abend, mit klasse Bands und dem besten Wetter vorüber. Hierfür nochmals ein großes Dankeschön an alle unsere Helfer, aber vor allem an euch Besucher!

DSGVO Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner