Mehr Glück kann man ja fast nicht haben! Nach tagelangen Regenfällen und zahlreichen Wolkenbrüchen kam gerade noch rechtzeitig wenige Stunden vor Beginn die lang ersehnte Sonne zum Vorschein. So strömten in diesem Jahr wieder an die 3000 Festivalfans nach Altheim, um das qualitativ hochwertige Line-up, einschließlich des Headliners „J.B.O.“, nicht zu verpassen.
Eröffnet wurde die 16. Auflage des Altheimer Open-Air von der lokalen Newcomer-Band „Josie“, die bei leichtem Sonnenschein mit ihrem geradlinigen Punkrock das Publikum begeisterte. Es folgten „Three4Hundred“, die mit ihrem Alternativ-Rock schon zahlreiche Musikfans vor die Bühne lockten. Abwechslung boten danach die Stuttgarter Jungs von „The Rising Rocket“, die die Menge vor der Bühne schon zum ausgelassenen Tanzen animieren konnten. Ihre Mischung aus Britpop und Rock’n’Roll brachte schon die ersten Zuschauer mächtig ins Schwitzen. Als dann „3 Feet Smaller“, um Frontsänger Marcus Smaller, die Bühne betraten, kochte die Stimmung förmlich über. Von ihrer grandiosen Bühnenshow ließen sich selbst die kritischsten Zuschauer vor der Bühne mitreißen. Abgerundet wurde ein weiterer Meilenstein in der Geschichte des Altheimer Open-Air, mit der Comedy-Metal Band „J.B.O.“. Sie nahmen die fantastische Stimmung mit und steigerten sie mit altbekannten Songs wie „Ein Fest“ oder „Arschloch und Spaß dabei“ ins Unermessliche!
Das 17. Altheimer Open-Air kann kommen!!!

DSGVO Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner